Name
Mark Hipper
  • Biografie
  • Arbeiten
Image
Web Mark Hipper120x120 swimmer charcol drawing on paper
Name
Mark Hipper

Zurück zur vorherigen Seite

Beschreibung
  • 1960 born in Ghana
  • 1979 Matric, Deutsche Schule Johannesburg
  • 1983 B.A. Fine Art, University of the Witwatersrand
  • 1984 B.A. Honors in Comparative Literature, University of the Witwatersrand
  • 1985 Enrolled at the Hochschule der Künste (HdK) in Berlin
  • 1991 Meisterschüler, HdK, Berlin
  • 1993 - 1997 co-organizer of the Project Gallery SOMA in Berlin
  • 1996 Lecturer in Painting, Michaelis School of Fine Art, UCT 
  • 1999 Steering Committee member of DART, Grahamstown Visual Arts Forum
  • 2002 Bühnenbild und Kostümdesign/stage set and costume design 
  • lebte und arbeitete in Südafrika
  • gestorben 2010, Südafrika
Einzelausstellungen
  • 2003 „EXITUS“, National Arts Festival, Grahamstown
    „The Inquisitors“, Joao Ferreira Gallery, Kapstadt
  • 2002 „interim“, Joao Ferreira Gallery, Kapstadt
  • 2001 „subject : object“, National Art Festival, Grahamstown und/and NSA Gallery, Durban
  • 1999 „BAD“, Joao Ferreira Gallery, Kapstadt
    Galerie Poll, Berlin
    „Mark Hipper, Jenö Gindl, Leora Farber“, Joao Ferreira Fine Art, Kapstadt
  • 1998 „viscera“, National Arts Festival, Rhodes University, Grahamstown
  • 1997 „SOME-BODIES”, NSA Gallery, Durban
  • 1996 Labia Gallery, Kapstadt
    Galerie Mönch, Berlin
  • 1995 „Ausstellung im Glasgang“, Akademie der Künste, Berlin
    „Zeichnungen“, Projektgalerie SOMA, Berlin
  • 1994 „Membran Körper“, Galerie Asperger Sarl, Straßburg
  • 1990 „Kinder, Reime, Fittiche“, Galerie Loulou Lasard, Berlin
  • 1989 „Gelb, Grau, Glieder“, Galerie Bichette, Berlin
Gruppenausstellungen
  • 2012 „schwarz/weiß trifft Farbe" CAS Galerie Salzburg
  • 2001 „Change no sorry”, Joao Ferreira Fine Art, Kapstadt
    „Works on Paper”, Joao Ferreira Fine Art, Kapstadt
  • 1997 Association for Visual arts, Kapstadt
  • 1995 „Standpunkte“, Rafael Vostell Fine Art, Berlin
    „CLOSE UP“, Städtische Galerie, Bremen 
    SOMA in Bethanien, Kunstamt Kreuzberg, Berlin 
  • 1992 „Umbau“, Friedrichstraße, Berlin
  • 1991 Museum für Angewandte Kunst, Gera
    „South African Works on Paper“, Mary and Leigh Block Gallery, Chicago
  • 1987 „Stammbaum“, Katakomben Kreuzberg, Berlin
Öffentliche und private Sammlungen
  • Johannesburg Art Gallery
  • Mary and Leigh Block Gallery
  • University of Chicago
  • WITS University Collection
  • SANLAM
  • Mary Slack
  • Endhoven Collection

Zurück zur vorherigen Seite

Bilder
Web Mark Hipper120x120 swimmer charcol drawing on paper
Name
Swimmer
Jahr
1996
Kategorie
figurativ
Bildgröße
120x120 cm
Technik
mixed media
Preis
Für Details und Preisauskünfte, bitte E-Mail-Kontakt aufnehmen.
Artist
Mark Hipper
Bilder
Web Mark Hipper Swimmer 1 1996 Charcol on paper 120x120
Name
Swimmer 1
Jahr
1996
Kategorie
figurativ
Bildgröße
120x120 cm
Technik
mixed media
Preis
Für Details und Preisauskünfte, bitte E-Mail-Kontakt aufnehmen.
Artist
Mark Hipper
weiter
zurück

    Kontakt

    cas / salzburg
    contemporary art space
    Astrid de Knecht & Arie de Knecht

    Ernst-Grein-Str. 37
    5026 Salzburg
    Mobil: +43 664 924 35 06
    Tel./Fax: +43 662 87 20 10
    E-mail: cas@cas-salzburg.com
    Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

    Wir rufen Sie zurück

    Schreiben Sie uns,
    wir rufen Sie gerne zurück ...



    Was ist die Summe aus 4 und 5?